Wie nutzen und bewerten erfahrene Marketer Social Media – also soziale Netzwerke und Blogs? Welche Trends, aber auch Probleme gibt es beim Einsatz?

Diese Fragen beantwortet der Social Media Report 2014 des US-amerikanischen Magazins Social Media Examiner. 2.800 Marketer aus den USA, Großbritannien, Kanada und Australien gaben Auskunft. Sie liefern eine profunde Basis des internationalen Social Media-Marketings in Unternehmen.

Erfolge: Größere Bekanntheit, mehr Traffic und Fans sowie Steigerung der Leads

 

92 Prozent der Befragten hält Social Media für das eigene Unternehmen für wichtig. 97 Prozent nutzen es. Die Gründe dafür liegen im Erfolg bzw. Nutzen für die Kommunikation:

  • 92 Prozent der Marketingexperten gaben eine gesteigerte Unternehmensbekanntheit an
  • 80 Prozent verzeichnen gesteigerten Traffic auf der Webpräsenz des Unternehmens
  • 72 Prozent gaben an, mehr loyale Fans gewonnen zu haben
  • 66 Prozent generierten mehr Leads

B2C- und B2B-Marketer bewerten Wichtigkeit der  einzelnen Plattformen verschieden

 

Unterschiede gibt es bei der Bewertung der jeweils wichtigsten Plattform zwischen den Bereichen B2C und B2B: Im B2C-Bereich bezeichnen 68 Prozent der Befragten Facebbok als die bedeutendste Plattform. Es folgen mit Abstand Twitter, Blogs und LinkedIn. Die Marketer im B2B-Bereich hingegen finden zuallererst (und zwar mit 33 Prozent) Business-Portale wie LinkedIn wichtig. Facebook liegt hier mit 31 Prozent nur knapp dahinter. Es folgen Twitter und Blogging.

 

Corporate Blogs zukünftig im Fokus der Marketingexperten

 

Blogs sind laut des Social Media Reports 2014 die Projekte, denen sich die meisten Marketingexperten zukünftig widmen möchten. 68 Prozent der B2B-Marketingfachleute plant eine Steigerung der Initiative in diesem Bereich. Bei den B2C-Experten sind es noch 63 Prozent.

Wichtigstes Content-Format sind für 58 Prozent der Befragten (mit großem Abstand zu visuellen Inhalten) originale, unique geschriebene Texte.

Fünf Fragen, die sich Marketer im Rahmen ihres Social Media-Marketings stellen

 

Die Umfrage erhob außerdem die wichtigsten Fragen und Herausforderungen im Social Media-Marketing. Demnach beschäftigt die Marketingexperten vor allem:

  • Welche Social Media-Taktik ist am effektivsten?
  • Welche Wege sind die besten, um mit meiner jeweiligen Zielgruppe über Social Media-Kanäle zu interagieren?
  • Wie messe ich am besten die Rendite, die sich aus den Social Media-Aktivitäten ergibt?
  • Welche Social-Management-Tools sind die besten?
  • Wie finde ich meine Zielgruppe mit Social Media?

Fazit: Der Einsatz von Social Media für die Unternehmenskommunikation ist weit verbreitet und – laut der vorliegenden Umfrage – auch recht erfolgreich.

Was solltet Ihr tun: Hinterfragt und plant Euer (zukünftiges) Engagement im Social Media-Bereich – und zwar kontinuierlich. Wichtig ist die Auswahl der für Euer Business passenden Plattform und entsprechender Content, um Eure Zielgruppen abzuholen und zu erreichen. Validiert durch regelmäßige Analyse Eure Maßnahmen und konzentriert Euch auf die Plattformen, die sich erfolgsversprechend entwickeln. Und ganz wichtig: Schaut nach rechts und links. Wie verhalten sich Eure Mitbewerber, womit sind diese erfolgreich?

Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage gibt es als kostenloses PDF auf der Website des Social Media Examiners.

(Beitragsbildquelle: Peshkova / Shutterstock)

Umfrage: Social Media Report 2014

von: Marc Ostermann Lesezeit: 2 min
0