Quo vadis B2B-Online-Kommunikation?

Diese Frage stellte der „B2B Online-Monitor 2014 – Kings of Content“ Marketingexperten und Unternehmenskommunikatoren. 187 Fachleute nahmen teil, das Ergebnis ist deutlich: 79 Prozent setzen das Content Marketing auf den Kommunikations-Thron.

 

Hier eine Übersicht und gleichzeitig ein gelungenes Beispiel für hervorragendes Content Marketing: die höchst informative und unterhaltende Infografik zur Studie

 

Übersicht der Ergebnisse des fünften B2B Online-Monitors

Infografik zum B2B-Online-Monitor 2014. (Quelle: Die Firma)

 

Zum bereits fünften Mal erstellte die Online-Kommunikationsagentur „Die Firma“ in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern den B2B Online-Monitor. Die ausführlichen Ergebnisse findet ihr hier.

Wir konzentrieren uns im Folgenden auf den Gewinner im Kommunikations- bzw- Marketingmix: das Content Marketing. Darunter verstehen die Autoren der Studie „das Vermarkten mittels nützlicher, unterhaltsamer, kundennaher Inhalte – ohne Produkte direkt zu bewerben.“ Dahinter steht das Prinzip: Nicht mehr Inhalte finden zum Nutzer, sondern der der Nutzer findet den Inhalt. Ein Prinzip, das professionelle Kommunikatoren im Business-to-Business-Bereich favorisieren. Wie bereits erwähnt, sprechen 79 Prozent der Befragten dem Content Marketing zukünftig eine führende Rolle im Maßnahmen-Mix zu.

Bevorzugte Content-Formate sind eher klassisch

 

Im Schnitt setzen Unternehmen auf sieben bis acht unterschiedliche Content-Formate. Dabei handelt es sich jedoch häufig um eher klassische Ansätze, die weniger auf den Dialog mit den Zielgruppen setzen.
Bevorzugte Content-Formate sind demnach

  • News: 66%
  • Pressemitteilungen: 62%
  • Produktbeschreibungen: 58%
  • Case Studys: 48%

Doch, so die Autoren der Studie, ein redaktionelles Bemühen der Unternehmen, hochwertige Inhalte zu produzieren, sei unverkennbar. Viele setzten mittlerweile auch auf redaktionelle Artikel, Präsentationen und Infografiken.

Folgende Faktoren halten die Kommunikationsexperten für entscheidend, um erfolgreich Content Marketing zu betreiben:

  • Zielgruppenrelevanz: 78%
  • Aktualität: 44%
  • Originalität: 36%
  • Langfristige Strategie: 29%
  • Gut geschriebener Text: 28%
  • Mitreißendes Storytelling: 28%
  • Journalistische Qualität: 22%
  • Verzicht auf Marketingsprache: 22%

Als Herausforderung für ein erfolgreiches Content Marketing sehen 43 Prozent der Befragten ausreichend Zeit für die Content-Produktion. Das Budget thematisieren 36 Prozent und das Sicherstellen der Content-Qualität sehen 28 Prozent als Herausforderung.

Das Fazit der Autoren:

„Auch Content Marketing rückt in den Fokus, was die Kernhypothese dieser Studie stützt: Die B2B-Online-Kommunikation wird sich innerhalb der nächsten zwei Jahre spürbar verändern. … Ohne langfristige Ziele und ein Schärfen des Online-Profils wird sich die digitale Transformation nicht unbeschadet überstehen lassen – Aufgaben, die die Teilnehmer schon jetzt klar identifizieren.“

 

(Beitragsbildquellen: iQoncept / Shutterstock, Die Firma)

Studie: Content Marketing wichtigste Maßnahme im Kommunikations-Mix

von: Marc Ostermann Lesezeit: 2 min
0