Wann ist ein Text perfekt? Wir meinen, ein Text – egal, ob für eine Webseite, eine spezielle Landingpage oder einen Blog – muss sein jeweiliges Ziel erreichen. Dann ist er nicht nur gut, sondern perfekt. Er kann informieren, zur Imagepflege beitragen, ein Produkt vorstellen, unterhalten, zu einer Handlung auffordern oder Reaktionen provozieren und so Diskussionen anstoßen.

Je exakter das Briefing, desto besser der geschriebene Text!

 

Deshalb muss der Autor wissen, was der zu schreibende Text erreichen soll. Dafür gibt es das PR Desk Autorenbriefing. Der PR Desk arbeitet mit einem kleinen Fragebogen, um schon vor dem ersten getippten Buchstaben sicherzustellen, dass Auftraggeber und Autor auf dasselbe Ziel zusteuern. Unterschiedliche Richtungen führen nämlich auf beiden Seiten zu Frust und zusätzlichen Korrekturschleifen. Schließlich gilt hier die alte Texter-Grundregel: Je exakter das Briefing, desto besser das Ergebnis.

 

Das muss der Texter wissen, bevor er tut, was er am besten kann: Schreiben

 

Was also muss der Autor wissen, bevor er mit dem Texten beginnt? Neben dem Thema sollte das Ziel des jeweiligen Beitrags bestimmt sein. Das hatten wir schon zu Beginn dieses Blogposts. Darüber hinaus sollte der Auftraggeber folgende Punkte definieren:

 

  • Welche Zielgruppe soll der Text erreichen und ansprechen?
  • Gibt es Keywords (Firmen- oder Produktnamen, fachspezifische Begriffe oder Formulierungen), die der Text für die Suchmaschinen enthalten soll?
  • Welche Länge soll der Text haben, wieviele Wörter muss er enthalten?
  • Mit welcher Beitragsform soll der Leser erreicht werden? Webtext, Produktbeschreibung, Checklist, Blogbeitrag / Newsartikel, Interview?
  • Wie soll der Rezipient angesprochen werden? Du, Sie oder neutral?
  • Wie soll der Stil des Textes sein? Sachlich, emotional, unterhaltend oder aktivierend?
  • Liegen bereits Informationen zum Thema vor oder müssen diese im Vorfeld recherchiert werden?
  • Wann ist der Abgabetermin, wer gibt den Text frei, wann soll er veröffentlicht werden?

 

Unseren Auftraggebern bieten wir an, den Fragebogen gegebenenfalls gemeinsam durchzugehen. Sollte es bezüglich der Zielgruppe und den Keywords Unklarheiten oder Fragen geben, können wir diese im persönlichen Gespräch klären.

Denn wir verfolgen nur ein Ziel: den perfekten Text zu liefern.

 

Hier geht es zum Download:

 

PR Desk Autorenbriefing

 

Der Ablauf ist einfach: Den Link anklicken, Dokument downloaden, speichern, ausfüllen, speichern. Zurück an den PR Desk mailen.

Die Texterstellung kann beginnen.

 

(Bei technischen Problemen mit dem PDF senden wir das Dokument gerne in einem anderen Dateiformat!)

 

(Beitragsbildquelle: alexmillos / Shutterstock)

PR Desk-Autorenbriefing: PDF zum Download

von: Marc Ostermann Lesezeit: 2 min
0