Herzlichen Glückwunsch! Wir feiern eine alte Bekannte: Gestern wurde die E-Mail 30 Jahre alt. Trotz der noch recht jungen Konkurrenz durch Messenger und soziale Netzwerke ist die gute alte E-Mail noch immer rüstig – vor allem beim Einsatz im Onlinemarketing. Das zeigen topaktuelle Daten für das zweite Quartal 2014 aus den USA.

Mails und Newsletter sind häufig am effektivsten für die direkte Kundenansprache

 

Die amerikanischen Unternehmen Gigaom und Extole befragten US-amerikanische Marketer. Sie wollten herausfinden, welche Marketing-Methoden nach Meinung der Experten am effektivsten sind. Ihre Studie nennen sie „Workhorses and dark horses: digital tactics for customer acquisition“. Die Umfrageergebnisse lassen die Kerzen auf der Geburtstagstorte für die E-Mail noch ein bisschen heller strahlen. E-Mails sind – laut Gigaom und Extole – die digitalen Arbeitspferde im Onlinemarketing. Sie ackern hart, sind verlässlich und liefern gute Ergebnisse.

Denn Mails und Newsletter sind häufig die effektivsten Methoden. Das Ergebnis überrascht vielleicht. Denn E-Mails und Newsletter gelten häufig als wenig attraktiv und ziemlich altbacken – im Vergleich zu moderneren Kommunikationsmitteln wie hippen Messengern oder angesagten sozialen Netzwerken.

Bei der Kundenbindung belegt die E-Mail unangefochten den ersten Platz

 

Zu den konkreten Zahlen: E-Mails und Newsletter sind die effektivsten Marketing-Methoden zur Kundenbindung. Mit 56 Prozent landen sie klar auf dem ersten Platz in dieser Kategorie. Es folgen mit 37 Prozent das Social Media-Marketing und mit 32 Prozent Content Marketing an dritter Stelle.

 

Wie erfolgreich sind die verschiedenen Marketing-Methoden?

Die befragten Marketer halten E-Mails und Newsletter insbesondere zur Kundenbindung für sehr effektiv. (Quelle: Gigaom)

 

Auch bei der Neukundengewinnung sind Mails und Newsletter erste Wahl

 

E-Mails und Newsletter liegen ebenso in anderen Kategorien vorn: So seien sie – laut der Ergebnisse – auch bei der Neukundengewinnung und dem Anstoßen von Konversionen die erste und beste Wahl. Kein Wunder, immerhin geben 86 Prozent der Befragten an, dass sie mit der elektronischen Post die höchste Response Rate erzielen.

Ein Garant für den etwas unerwarteten Erfolg des E-Mail-Marketings ist sicherlich die Anpassung an die Bedürfnisse der User. Responsive Design (die flexible Anpassung des Designs an das jeweilige Empfangsgerät) ist heute ein Muss im E-Mail-Marketing: Eine Vielzahl der Kunden öffnet Mails mittlerweile mobil. In den USA sind es mittlerweile 72 Prozent.

 

Ein Viertel will das Budget für E-Mail-Marketing in Zukunft weiter erhöhen

 

25 Prozent der Umfrage-Teilnehmer wollen deshalb zukünftig ihre Investitionen ins E-Mail-Marketing noch erhöhen. Damit liegt diese Disziplin hinter Social Media-Marketing und Content Marketing. Ein Grund für den dritten Platz in dieser Kategorie könnte sein, dass diese Marketingdisziplin im Vergleich recht kostengünstig ist.

Ein kostenloses PDF mit den Ergebnissen der Studie findet ihr hier.

(Beitragsbildquellen: Pavel Ignatov / Shutterstock, Gigaom & Extole)

Die E-Mail ist 30 und im Onlinemarketing höchst effektiv

von: Marc Ostermann Lesezeit: 2 min
0