Jetzt wird es gigantisch. Schließlich geht es um Google – für die einen eine Suchmaschine, für die anderen die größte Marketing-Maschine der Welt. Rund 1,1 Milliarden Menschen suchen monatlich mit Google nach Informationen im Web. 114 Milliarden Suchanfragen kommen so zusammen. Ebenso gigantisch wie diese Zahlen ist die hier präsentierte Infografik von SingleGrain und Backlinko, die die 200 Rankingfaktoren der Suchmaschine zusammenfasst.

Welche Faktoren sind für ein gutes Google-Ranking relevant?

 

Die Unternehmen SingleGrain und Backlinko haben in einer unfassbaren Fleißarbeit verschiedenste Quellen zusammengetragen, um die einfache Frage zu beantworten: Welche Faktoren sind für ein gutes Google-Ranking relevant? Dafür muss man wissen, dass der Google-Ranking-Algorithmus eines der bestgehüteten Geheimnisse der Welt ist. Er liegt somit knapp hinter dem Coca-Cola-Rezept.

Aber ernsthaft: Offizielle Informationen über die Berechnungsgrundlage des Google-Rankings sind äußerst rar. So viel ist bekannt und von den Kaliforniern bestätigt: Der Algorithmus berücksichtigt 200 Kriterien und verfügt über Onpage-Faktoren (also die eigene Webseite betreffend) sowie Offpage-Faktoren (außerhalb der eigenen Seite gelegen). So lange es Google gibt, versuchen Suchmaschinenoptimierer diese Faktoren zu identifizieren, um im nächsten Schritt ein möglichst hohes Ranking in den Suchergebnissen zu erreichen. Bei einem durchschnittlichen Marktanteil von 90 Prozent im deutschen Markt ein nicht ganz unlogisches Vorgehen.

Beachtet aber bitte, dass die einzelnen Faktoren eine unterschiedliche Wertigkeit haben. Es gibt wichtige und weniger wichtige.

 

Studie: Das sind die wichtigsten Rankingfaktoren

 

Hier die Ergebnisse einer Untersuchung, die die Wertigkeit der einzelnen Rankingfaktoren bestimmt: Der SEO-Tool-Anbieter Searchmetrics untersuchte in seiner aktuellen Studie „Search Ranking-Faktoren und Rank-Korrelationen“ die wesentlichen Rankingfaktoren von Google.  Dafür analysierte Searchmetrics die Top 30 Ergebnisse von 10.000 Keywords.

Ziel der Untersuchung ist es, Aspekte zu benennen, die für ein erfolgreiches Ranking im Jahr 2015 relevant sind, so Searchmetrics.

 

Generell gilt:

„Was Suchmaschinen-Rankings angeht, kann die Wichtigkeit von hochwertigem, relevanten Content nicht hoch genug eingeschätzt werden.“ (Zusammenfassung der Studie „Search Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen Google.de 2015“, S. 30)

 

Searchmetrics unterteilt die Ergebnisse in folgende Kategorien:

 

  • Technik
  • User Experience
  • Content
  • Backlinks

 

Technik: Mach deine Seite für die Suchmaschinen-Roboter „bekömmlich“ und sorge dafür, dass sie sich nicht verschlucken

 

Immer mehr Webseiten sind technisch gut optimiert. Das ist wichtig, da die technischen Aspekte einer Webseite weiterhin eine entscheidende Grundvoraussetzung sind, um gute Rankings mit relevantem Content erzielen zu können. Technisch ist eine Seite demnach gut aufgestellt, wenn sie stabil sowie einwandfrei läuft und den Suchmaschinen die Informationen liefert, die diese zum Auslesen benötigen. Dazu zählen neben Title Tag  und Ladezeit insbesondere die korrekte H-Auszeichnungen der Überschriften. Diese Optimierungen interpretieren die Suchmaschinen nicht nur als „bekömmlichere Lesart für Suchmaschinen-Bots“, sondern auch als bessere User Experience (siehe folgenden Punkt).

 

User Experience: Strukturiere deinen Content sinnvoll, biete interaktive Elemente und sorge für eine gute interne Verlinkung

 

Das Nutzererlebnis (UX) ist ein weiterer zentraler Faktor. Was bedeutet das konkret? Webseiten, die bei Google gut abschneiden und auf den vorderen Plätzen ranken, sind sowohl für die User wie auch den Google-Bot besser versteh- und interpretierbar als andere Webseiten. Sie verfügen demnach über besser strukturierten Content, enthalten mehr interaktive Elemente und eine bessere interne Verlinkung. Diese Kriterien sind entscheidend für die User Signals (also die Signale, die die Nutzer der Suchmaschine durch ihr jeweiliges Verhalten auf der Seite zurück senden). Schließlich liefert die Reaktion der Nutzer direkten Input über deren Zufriedenheit mit dem Webseiten-Content.

 

Content: Längere und gut verständliche Texte mit relevanten Inhalten sowie sinnhaften Sub-Themen sorgen für ein gutes Ranking

 

„Die Seiten mit dem relevantesten Content für eine Suchanfrage ranken auch auf den Top-Positionen“, schreiben die Searchmetrics-Autoren. Wann aber ist Content aus Sicht der Suchmaschine relevant? Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, es gibt aber auch hier Kriterien, die die Top-Ergebnisse gemeinsam haben:

  • So ist der Textcontent der gut rankenden Seiten im Vergleich zu 2014 umfassender geworden, die Textlänge ist somit weiter gestiegen.
  • Relevanz und Textlänge stehen oftmals in direkter Verbindung. Deshalb sollten die Texte nicht künstlich in die Länge gezogen werden, sondern durch sinnhafte Sub-Themen überzeugen.
  • Der Komplexitätsgrad des Contents ist leicht gesunken, so dass die Texte besser zu verstehen und leichter zu rezipieren sind.

 

Backlinks: Noch immer ein wichtiger Rankingfaktor, aber wird das auch zukünftig so sein?

 

Die externe Verlinkung auf das eigene Angebot ist – noch immer – ein Faktor, der einen Zusammenhang mit guten Rankings aufweist, so Searchmetrics. Anders als in den zurückliegenden Jahren haben die Backlinks auf die erfolgreichen Webseiten weniger die Startseite als Linkziel, sondern vielmehr relevante Unterseiten. Trotzdem, so die Autoren der Studie, verlieren die Backlinks zukünftig an Wichtigkeit – zugunsten anderer Faktoren. In diesem Kontext wird schon seit Längerem von den Social Signals (Likes & Shares, +1, Retweets, …) gesprochen. Allerdings bleibt die Frage, wie sich Social Signals konkret auf das Ranking auswirken, (noch) unbeantwortet. Die Autoren weisen aber darauf hin, dass die Social Signals auf jeden Fall im direkten Traffic (also unabhängig von der Suchmaschine) sowie der gesamten Online-Performance eine wichtige Rolle spielen.

 

 

Die 200 Rankingfaktoren von Google in der Übersicht:

 

Wie rankt eine Seite gut bei Google?

Die 200 Ranking-Faktoren von Google im Überblick. (Beitragsbildquelle: SingleGrain / Backlinko)

 

Die 200 Rankingfaktoren von Google – in einer gigantischen Infografik

von: Marc Ostermann Lesezeit: 3 min
2